Seen, Flüsse, Strände & Schwimmbäder im Tessin by Pamela Pintus

Seen, Flüsse, Strände & Schwimmbäder im Tessin by Pamela Pintus

Der Kanton Tessin mit seinen beiden schönen grössten Seen, dem Luganersee und dem Lago Maggiore verzaubert zu jeder Jahreszeit. Sie können Boots- und Schiffsfahrten entlang dem Ufer unternehmen, dabei Dörfer und die historischen Zentren von Lugano und Locarno besuchen oder ein Mittagessen in einem Grotto oder einem Restaurant im Freien genießen. Unzählige Flüsse und Strände können entdeckt werden, die zum Entspannen einladen und wo verschiedensten Sportarten nachgegangen werden kann. Das Tessin ist eine Region voller Überraschungen und mit wunderschönen Naturlandschaften.

Aus geografischer Sicht kann der Kanton Tessin auf eine wertvolle natürliche Ressource zurückgreifen, nämlich die Region des Gotthardmassivs. Aus diesem Gebiet stammen viele der wichtigsten Flüsse Nordeuropas, nicht zuletzt der Fluss Tessin, der durch das Bedretto- und Leventinatal fließt, in andere Flüsse mündet und schliesslich seine Reise im Lago Maggiore beendet. Natürlich fliessen auch viele kleine und grosse Bäche durch die Täler, welche im Laufe der Jahrhunderte einzigartige Naturlandschaften mit Wasserfällen, wie den von Santa Petronilla, geschaffen haben. Rund um die Flüsse, Seen und Wasserfälle befinden sich die touristischen Angebote der Region.

Ausflüge und ungewöhnliche Routen zwischen Seen und Flüssen im Kanton Tessin

Neben den beliebtesten Zielen im Kanton Tessin existieren noch weitere Routen, auf denen Sie diese großartige natürliche Ressource, das Wasser, erleben und genießen können. Der Santa Petronilla Wasserfall befindet sich in Biasca und ist der grösste der Schweiz. Er erreicht eine Höhe von fast 100 m und bestehen aus mehreren gut sichtbaren Terrassen, die teilweise der Straße entlangführen und kleinen Wasserbecken, die von Natur- und Wasserspielen geformt wurden. Sie sind der ideale Ort um in einer besonders malerischen Naturkulisse zu wandern.

Direkt von der Pfarrkirche San Carlo Borromeo in Biasca geht die Wanderung los. Weiter oben befindet sich die Kirche San Pietro und Paolo, von deren Kirchhof aus man einen herrlichen Blick über das Tal genießen kann. Der Via Crucis folgend gelangt man zu einer Brücke, die zwischen dem höchsten Teil des Wasserfalls und der zentralen Terrasse gebaut wurde. Der Wasserfall mündet in einem kleinen See, der von Touristen häufig genutzt wird, um sich an Sommertagen abzukühlen. Direkt neben der Brücke befindet sich das Oratorium von Santa Petronilla.

Wasserfall von Santa Petronilla

Wasserfall von Santa Petronilla

Verzascatal und die Ponte dei Salti

Das Verzascatal im Herzen des Tessins ist eines der schönsten Orte der Region. Hier hat der Flusslauf natürliche Becken geformt, in denen Touristen inmitten einer wilden Natur baden und sich im kristallklaren Wasser erfrischen. Wer Nervenkitzel erleben möchte, profitiert vom Bungee Jumping. Die Mutigsten können vom Damm in eine Tiefe von 220 Metern springen und das umgeben von Felswänden und der Staumauer. Die Gegend ist ebenfalls ein beliebtes Ziel für Tauchbegeisterte, die die Möglichkeit haben, einzigartige Lebensformen zu entdecken. Das ganze Verzascatal bietet auf seinen 25 Kilometern besondere Landschaften, Dörfer, Wege und Wasserfälle wie den von Froda in Sonogno. In Lavertezzo befindet sich außerdem die berühmte Brücke Ponte dei Salti aus dem 17. Jahrhundert, praktisch das Symbol des Tals, unter der das klare Wasser des Flusses der ideale Ort für ein weiteres Bad ist.

Für Trekkingliebhaber gibt es nicht nur den berühmten Sentierone della Verzasca, der beim Staudamm startet und in Sonogno endet. Diese Route ist sowohl für Trekker als auch für Familien geeignet, denn es ist jederzeit möglich, die Wanderung zu unterbrechen. Ebenfalls könnte man die Wanderung etappenweise durchführen, je nach Schritttempo dauert die gesamte Tour zwischen 8 und 10 Stunden. Die Route des Sentierone schlängelt sich entlang des alten Saumpfads, der bis nach Lavertezzo nahezu flach verläuft und sich dann in Richtung Brione fortsetzt. Auf dieser Route lohnt es sich die Rastplätze zu nutzen und bei dieser Gelegenheit ins klare Wasser zu springen.

Die Brück Ponte dei Salti - Verzascatal

Die Brück Ponte dei Salti - Verzascatal

Lavertezzo - Verzascatal

Lavertezzo - Verzascatal

Die schönsten Schwimmbäder und Strände des Kantons Tessin

Es scheint unglaublich, aber der Kanton Tessin verfügt über eine 160 km lange Küste mit einer großen Auswahl an gut ausgestatteten Stränden, an denen Sie Ihren Urlaub verbringen können. Diese Region leugnet ihren Ruf als das "Gebiet des Wassers" nicht und bietet etwas für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Lido von Locarno

Lido von Locarno

Lido Locarno

Das Schwimmbad Lido Locarno liegt in der Nähe der gleichnamigen Stadt am Lago Maggiore und bietet eine Reihe von Annehmlichkeiten und Unterhaltungsmöglichkeiten, um Ihren Aufenthalt im Tessin noch angenehmer zu gestalten.

Dank der Innen- und Außenpools für Erwachsene und Kinder können Sie das ganze Jahr über Wassersportarten, Fitnesskurse und verschiedene Aktivitäten ausüben. Ein Thermalbad und ein Olympiabecken sowie Wasserspiele und Rutschen runden das Angebot dieses modernen Badeortes ab. Es stehen 8 Swimmingpools mit unterschiedlichen Tiefen zur Verfügung, in die Sie eintauchen können. Für das leibliche Wohl sorgen ein Restaurant, eine Snackbar, eine Strandlounge und ein Picknickbereich für die ganze Familie.

Das Schwimmbad in Caslano

Das Lido di Caslano liegt in der gleichnamigen Stadt im Kanton Tessin am Ufer des Luganersees. Seine Grösse ist im Vergleich zu anderen Stränden klein, was jedoch die Schönheit und Funktionalität nicht beeinträchtigt. Touristen können Liegestühle und Sonnenschirme sowie eine Reihe von Einrichtungen nutzen, Sport treiben, Spaß haben oder sich entspannen. Insbesondere stehen dort ein Trampolin und ein Floß zur Verfügung, das zum Sonnenbaden und ins Wasser springen einlädt, sowie Umkleidekabinen, ein Beachvolleyballfeld und natürlich ein schöner Strand.

Ein Snack- und eine Cocktailbar, ein Kiosk und ein Grill sorgen in den Pausen zwischen dem Badevergnügen für das leibliche Wohl.

Der Strand in Porto Ronco

Ronco liegt in der Nähe von Ascona am Lago Maggiore. In der Gegend von Crodolo liegt der Hafen mit einem kleinen, aber schönen, freien Strand, der sehr gut und mit allem nötigen Komfort ausgestattet ist. Ein wunderschöner und perfekt gepflegter grüner Rasen erreicht das Wasser und umfasst Liegen und Sonnenschirme.

Der Strand von Porto Ronco ist ein Ort, an dem Sie einen Drink genießen oder an den verschiedenen Musikabenden teilnehmen können, die im Sommer stattfinden. Segelkurse werden organisiert, Ausrüstungen für weitere Sportarten ausgeliehen und Duschen, Umkleidekabinen und eine Spielecke für Kinder stehen zur Verfügung. Der Strand befindet sich vor den Brissago-Inseln und der Hafen verfügt über ca. 100 Plätze mit entsprechenden nautischen Dienstleistungen.

Das Schwimmbad Lido in Ascona

In Ascona ist das Lido Ascona präsent und zählt nicht nur im Kanton Tessin, sondern in der ganzen Schweiz zu den schönsten, größten und beliebtesten Schwimmbädern mit Sandstrand.

Das Lido umfasst in der Tat fast 40‘000 m² und verfügt über einen großen Park mit einem bezaubernden und alten Baumbestand, ein Restaurant, diverse Sportarten und verschiedenste Dienstleistungen. Hier finden Sie Unterhaltungsmöglichkeiten für jeden Geschmack und jedes Alter. Wer sich optimal entspannen möchte, kann direkt am See bequeme Liegestühle und Sonnenschirme mieten. Das Selbstbedienungsrestaurant und die kleine Pizzeria verwöhnen die Badegäste mit Mittag- und Abendessen und die Bar mit verschiedensten Drinks und Snacks. Zwischen dem Lido und dem öffentlichen Strandbad, das übrigens kostenlos ist, befindet sich ein Restaurant, das abends öffnet und allerlei Leckeres anbietet.

Der Strände in Avegno/Gordevio im Maggiatal

Avegno, nicht weit vom Eingang des Maggiatals entfernt, bietet eine weitere Möglichkeit für alle Bergfreunde, die nicht auf ein erfrischendes Bad im kühlen Nass eines Sees oder eines Flusses verzichten möchten.

Das Dorf ist charmant und nicht nur im Auto, sondern auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Darüber hinaus ist es nicht erforderlich, lange durch den Wald zu spazieren, um einen Strand zu erreichen. Bei der Abzweigung in Ponte Brolla gehen Sie Richtung Avegno dem Fluss Maggia entlang und schon bald gelangen Sie zur Fußgängerbrücke, die Sie überqueren. Dem anderen Flussufer entlang führt ein Weg zu den idyllischsten Orten, wo das Wasser, das normalerweise laut rauscht, leiser wird und zum Baden, Schwimmen, Sonnen und Entspannen einlädt. Wer weiter gehen möchte, findet auch kleine, aber feine Sandstrände.

Lido Riva Caccia - Lugano

Lido Riva Caccia - Lugano

Lugano: Stadt des Wassers

Das Schwimmbad Lido Riva Caccia liegt praktisch im Zentrum von Lugano am See, nicht weit von den Sehenswürdigkeiten der Stadt entfernt. Das Lido bietet die Möglichkeit, sich zu sonnen und zu entspannen oder sicht sportlich zu betätigen, ohne die Stadt verlassen zu müssen. Das Merkmal dieses Schwimmbades ist, dass es auf einer Plattform liegt und wie ein Schiff auf dem Wasser schwimmt. Man findet Trampoline, Solarien, verschiedene Dienstleistungen, darunter eine Bar und Yoga-Kurse.Der Eintritt ist kostenpflichtig, für Inhaber der Lugano Card wird eine Ermäßigung gewährt und es sind Saisonkarten erhältlich. Das Schwimmbad Riva Caccia ist im Sommer von 9 bis 20 Uhr geöffnet, im September schließt es eine Stunde früher.a.

Die Überraschungen die Lugano bietet, enden jedoch nicht hiermit, denn in kurzer Entfernung vom Zentrum entfernt beginnt der schöne Stadtpark Parco Ciani und grenzt direkt an den Fluss Ceresio. Der ideale Ort um einen ruhigen Spaziergang zu unternehmen, auf den Bänken auszuruhen und die Aussicht auf die Berge und die Stadt zu genießen, ganz besonders bei Sonnenuntergang oder bei Nacht, wenn sich die Lichter von Lugano im Wasser spiegeln und wundervolle Effekte hervorbringen. Die Wege im Park führen Sie zu einem Holzsteg an der Mündung des Ceserio, wo sich die Natur merklich verändert und wilder wird.

Lugano Marittima der Strand Fonte

Das Strandgebiet ist wie ein wirkliches kleines Dorf, das an der Mündung des Flusses Cassarate erbaut wurde. Es bietet eine Aussicht, die an das Meer erinnert und von hier aus ist es möglich, die Stadt Lugano auf eine andere Art und Weise zu sehen und zu erleben. Während der gesamten Saison von Mitte Mai bis Mitte September verwandelt sich die Mündung in eine echte Küste.

Im Inneren können Sie eine entspannte Atmosphäre mit Holzmöbeln, Hintergrundmusik und einer großen Auswahl an Getränken und Speisen genießen, die an den zahlreichen Kiosken in der Umgebung angeboten werden. Der Strand von Lugano Fonte ist daher der ideale Ort, um einen Tag der Entspannung und Ruhe zu verbringen, sowohl für ein angenehmes Abendessen im Sommer als auch für einen einfachen Aperitif mit der Familie oder mit Freunden.

Das Schwimmbad in Carona

Das Schwimmbad Carona ist Teil einer Sportanlage im Gebiet von Lugano und liegt vollständig im Grünen, sozusagen im Wald. Im Inneren können Sie sowohl ein olympisches Schwimmbecken, ein Becken mit einem 10-Meter-Sprungturm, 2 Schwimmbecken für die Kleinen, Umkleidekabinen und anderen Dienstleistungen nutzen. Für weitere Unterhaltung sorgen eine Minigolfanlage, ein Kinderspielplatz sowie ein Restaurant und eine Getränkeecke.

Die Strände des Gambarogno

Dies ist die Region der Schweiz, die der Lombardei nahe liegt. Eine Region mit einem unvergleichlich schönen Blick auf den Lago Maggiore und mit zahlreichen und gut ausgestatteten Stränden an denen Sie wunderbare Tage verbringen können.

Das Gambarogno beginnt unmittelbar nach dem Passieren der Grenze und erstreckt sich viele Kilometer Richtung Locarno dem See entlang bis hin zur Ebene von Magadino. Jeder Strand ist mit allem Komfort ausgestattet, wie Toiletten, Duschen, Liegestühlen und Sonnenschirmen. Es sind Kindspielplätze sowie Picknickplätze vorhanden und es besteht auch die Möglichkeit, verschiedene Sportutensilien zu mieten.

Hier finden Sie Stein- und Kieselstrände oder Strände mit einem gepflegten Rasen, der bis zum Wasser reicht. Zu den interessantesten Ufern zählen die folgenden:

Der Strand von Ranzo-Dirinella…

…liegt gleich hinter der Grenze. Auf der Straße wurde ein Schild mit Hinweisen zur öffentlichen Passage zum See angebracht. Tatsächlich gibt es auch nicht ausgeschilderte Wege, die zum Wasser führen, und mit Glück findet man nicht den üblichen Strand, sondern ein kleines Paradies inmitten der Natur. Diese Orte bieten keine Infrastruktur, sondern sind naturbelassen. Hier kann man sich weit weg vom Trubel entspannen. Das Gebiet Ranzo bietet auch öffentliche Strände, wie zum Beispiel die von Sant'Abbondio und Caviano. Weiter in Richtung Magadino erreichen Sie die Strände Riale di Gerra, San Nazzaro und Vira Gambarogno.

Zu allen bisher aufgelisteten Schwimmbädern, Stränden und Wegen müsste man die weniger bekannten und besuchten kleinen Seen, Bäche oder Flüsse hinzufügen, die den Touristen auf der Suche nach Frieden und wahrem Kontakt mit der Natur genau das Richtige bieten könnten. Das Tessin ist in der Tat reich an Badeplätzen mit kleinen Sandstreifen, die oft nicht in offiziellen Führern erwähnt werden. Wer durch die Wälder und Berge wandert, hat die Möglichkeit sie zu entdecken und sie zu einem persönlichen Paradies werden lassen.

Einen guten Sommer wünscht Pamela Pintus

Top holiday property in the most sunny region of Switzerland

Top holiday property in the most sunny region of Switzerland

Moderna villa con piscina e bellissima vista sul lago e la città

Moderna villa con piscina e bellissima vista sul lago e la città